Jahreshauptversammlung des ITF-D e.V. am 26.03.2017

Erstellt am:

Der Einladung zur Mitgliederversammlung des ITF-D e.V. am 26.03.2017 in Monheim folgten insgesamt 34 Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet. Nach Feststellung der Anwesenheit, wurden durch den Geschäftsführer, Meister Sven Heinrich, 48 Stimmen an die Vertreter der Vereine ausgegeben.
Um 11:20 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzender, Meister Walter Komorowski, die Anwesenden in der Schützenhalle in Monheim und bat direkt um Vorschläge zur Wahl des Protokollführers. Sogleich wurde von den Delegierten Meister Sven Heinrich vorgeschlagen und zum Protokollführer gewählt. Anschließend wurde die Versammlung durch den 1. Vorsitzenden aufgrund der Delegiertenanzahl satzungsgemäß als beschlussfähig festgestellt.

Nachdem das Protokoll der letzten JHV vom 13.03.2016 genehmigt, der Vorstandsbericht durch des 1. Vorsitzenden vorgetragen wurde, konnte nach dem Kassenbericht sowie dem folgenden Bericht der Revisoren der Vorstand für seine Arbeit entlastet werden. Dies erfolgte einstimmig.

Der nächste Punkt betraf einen vom Vorstand eingebrachten Antrag zur Satzungsänderung des § 12. In diesem geht es um die Zusammensetzung des Vorstandes, der bisher aus dem ersten Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Schatzmeister bestand. Gegenstand der Änderung war die Position des Schatzmeisters, die entfallen sollte und durch die neue Position des zweiten stellvertretenden Vorsitzenden ersetzt werden sollte. Nach einigen ergänzenden Erläuterungen durch den Vorstand, wurde die beantragte Satzungsänderung einstimmig beschlossen. Über einen weiteren Antrag auf Satzungsänderung wurde nicht entschieden, da dieser aus zeitlichen Gründen nicht mit der Einladung zur Mitgliederversammlung versendet werden konnte. Stattdessen wurde dieser Antrag später unter TOP 12 den Mitgliedern zur Diskussion gestellt.

Turnusgemäß standen dieses Jahr Wahlen an und so bat der 1. Vorsitzender zunächst um einen Vorschlag für einen zu bestimmenden Wahlleiter. Nach Vorschlag und einstimmiger Annahme durch die Versammlung, wurde Adalbert Wagner zum Wahleiter gewählt.
Bevor jedoch der Posten des 1. Vorsitzenden zur Disposition gestellt wurde, erklärte Meister Komorowski, dass er aus gesundheitlichen Gründen für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung steht. So wurde Meister Harry Vones für diese Position vorgeschlagen und einstimmig durch die Delegierten gewählt. Meister Vones nahm die Wahl an und wird den ITF-D e.V. für die nächsten zwei Jahre an vorderster Front vertreten. Für die neu geschaffene Position des ersten stellvertretenden Vorsitzenden wurde in Abwesenheit Großmeister Kim-Lan Ung vorgeschlagen, der sich schriftlich damit einverstanden erklärte, bei Wahl, diesen Posten zu übernehmen. Auch er wurde einstimmig gewählt. Für den letzten Vorstandsposten, den zweiten stellvertretenden Vorsitzenden, wurde Meister Walter Komorowski vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig gewählt. Er nahm die Wahl an.

Weitere Wahlen standen im Bereich des Rechtsausschusses, der Revisoren, der Jugendarbeit und im Pressebereich an.

In den Rechtsausschuss wurden folgende Personen gewählt:
Meister Gassem Mitri, Meister Ernst Claassen, Olaf Kroll, Evi Wagner und Daniel Schmidt. Sie wurden einstimmig gewählt.

Erneut zum Pressewart wurde Holger Steinke einstimmig gewählt. Zur Unterstützung neu hinzugekommen ist Bernd Strahlmann.

Zum Jugendwart wurde Antonio Deledda einstimmig wiedergewählt. Zudem wird ihn Viktoria Gerhardt in dieser Tätigkeit unterstützen.


Als Revisoren für wurden Meister Ernst Claassen und Meister Roland Goese einstimmig gewählt

Nach den Berichten aus den Landesverbänden, gab Meister Harry Vones einen kurzen Sachstandsbericht zu den Vorbereitungen der WM 2019 in Inzell ab. Hierbei betonte er die Wichtigkeit der notwendigen Unterstützung durch die einzelnen Mitglieder des Verbandes. Insbesondere erwähnte er den Bedarf an Ärzten und Physiotherapeuten vor Ort. Meister Komorowski präsentierte den Delegierten die Patenturkunden für das nunmehr geschützte WM-Logo und bedankte sich besonders für die Arbeit von Ingo Dietze, der als Patentanwalt dem ITF-D e.V. kostenfrei seine Dienste angeboten hatte.

Nach einigen offenen Diskussionen beim TOP 12 – Anträge, ging es rasch zu den Beiträgen. Hierbei wurde durch den Vorstand der Antrag gestellt, dass die mittlerweile vom Weltverband verpflichtend eingeführte Gebühr für die sogenannte „Teaching Licence“ für alle Träger des 4. Dan und höher, bereits bei der Jahresmeldung erhoben wird. Nach einer weiteren kurzen Darstellung der Sachlage wird dem Antrag einstimmig stattgegeben.

Unter dem TOP 14 wurde das Jahresprogramm 2017/2018 vorgestellt, Bewerbungen für diverse Veranstaltungen entgegengenommen und direkt im Veranstaltungskalender eingetragen. Die Termine für 2017 stehen bereits auf der Internetseite und die Termine für das Jahr 2018 folgen in Kürze und werden hier veröffentlicht.

Unter Verschiedenes hatten die Delegierten Gelegenheit, sich von Mathias Vones live das neue Release des Onlineanmeldesystem (OMS) vorführen zu lassen. Die neue Version stieß auf viel Zustimmung und wird nach Fertigstellung das bisherige System ablösen.

Detailliertere Informationen können dem Protokoll zu dieser Mitgliederversammlung entnommen werden, welches zeitnah an die Mitglieder per E-Mail versendet wird.

Der neue 1. Vorsitzender, Meister Harry Vones, beendete offiziell um 16:05 Uhr die Mitgliederversammlung.

Der Vorstand

 Zurück