Westdeutsche Meisterschaft am 12.10.2013 in Höxter

Erstellt am:

Zunächst wurden sowohl die Einzel- als auch die Teamwettbewerbe in den Tuldisziplinen durchgeführt. Hier eiferten die Kleinen den Großen gekonnt nach und nach der Vor- und Halbfinalrunde standen die Finalisten sehr aufgeregt und gespannt auf der Matte. Trotz kleinerer technischer Unzulänglichkeiten, die dem Alter der Protagonisten geschuldet sind, waren die Leistungen durchweg ansprechend und erzeugten lauten Applaus bei den anwesenden Zuschauern. Die dargebotenen Fähigkeiten der Jugendlichen und Erwachsenen, vor allem in den Danklassen, waren gut bis sehr gut. Nur in den unteren Farbgurtriegen sind weitere Trainingseinheiten nötig, um das nötige technische Können zu erwerben und sich zu verbessern.

Parallel begannen am Vormittag auch die Bruchtestwettkämpfe in Kraft und Spezialbruchtest. Bei den Junioren kam es hierbei zu einer bisher noch nicht dagewesenen Kuriosität. Zwei Jugendliche stritten um den 1. Platz, blieben jedoch Runde um Runde gleichwertig, so dass die Turnierleitung irgendwann entschied, ausnahmsweise zwei erste Plätze zu vergeben. Mit dieser Lösung waren schließlich beide Sportler sehr zufrieden.

Nach der Tul kamen die Wettbewerbe in den Kampfklassen dran. Trotz der Tatsache, dass einige Leistungsträger nicht gemeldet wurden, waren dennoch die gezeigten Kämpfe, sowohl bei den Junioren als auch bei den Senioren, von hoher Qualität geprägt. Auch die Kinder der D- und C-Jugend zeigten bereits, dass der Nachwuchs sich auch auf diesem Gebiet verbessert hat und mit verhältnismäßig hoher Präzision zu Werke geht.

Die zahlreichen Kampfrichter waren ein Garant für eine stetige Besetzung der Kampfflächen, so dass die Wettbewerbe bereits 45 Minuten früher als geplant, um 18:30 Uhr, beendet wurden. Das war die letzte Gelegenheit Ranglistenpunkte für die Deutsche Meisterschaft zu sammeln. Es bleibt noch genügend Zeit, sich auf dieses wichtige Ereignis optimal vorzubereiten.

Zwischendurch beginnt für die Kaderwettkämpferinnen und -wettkämpfer nächste Woche die Weltmeisterschaft in Spanien - hierfür drücken wir bereits heute die Daumen.

Text: Walter Komorowski
Foto: Astrid Jakob

Ergebnisse
Bestenliste

 Zurück